Zweimal Europa in zwei Monaten

Einmal mehr machte der Internationale Club Wissen seinem Namen alle Ehre.

Bereits acht Wochen nach dem Besuch von mehr als 40 Wissenern in der englischen Partnerstadt konnten am 1. Juli 2016 dreißig französische Gäste aus Chagny in Wissen begrüßt werden.

Die Reise nach Letchworth begann am 5. Mai und führte über Calais und Dover in die Gartenstadt Letchworth, wo die Besucher von Jon Marshall, dem Vorsitzenden des dortigen Partnerschaftsverbandes, und ihren Gastgebern in gewohnt herzlicher Weise begrüßt wurden. Neben dem immer wieder interessanten Besuch in London hatten die englischen Freunde einen Besuch der malerischen und historisch bedeutsamen Stadt Bury St. Edmunds mit Stadtführung organisiert. Als Wallfahrtsort des Mittelalters unterhält Bury St. Edmunds übrigens eine Partnerschaft mit Kevelaer.

Am Sonntag, dem 8. Mai, bestand Gelegenheit zu vielfältigen Unternehmungen mit den Gastgebern, bevor der Tag und der Besuch mit einem Picknick bei traditioneller Musik und Tanz auf dem Gelände des örtlichen Kricket-Clubs ausklang.

Am Freitag, dem 1. Juli, konnte der ICW 30 Gäste aus der französischen Partnerstadt Burgund im Kuppelsaal des Gebäudes der Westerwaldbank begrüßen.

Der Samstag wurde für eine Fahrt nach Köln sowie für weitere gemeinsame Aktivitäten von Gästen und Gastgebern genutzt. Führungen im Besucherbergwerk Bindweide, bei denen die Besucher einen Einblick in die Bergbautradition der Region erhielten, schlossen sich am Sonntag an. Auf die lange Tradition der Bergmannsmusik machte das während des Besuchs stattfindende Musikfest aus Anlass des 140-jährigen Bestehens der Bindweider Bergkapelle 1876 e.V. aufmerksam.

Abgerundet wurde der Reigen der Traditionen durch den Besuch des Vogelschießens des Wissener Schützenvereins.

Zwar reisten die französischen Gäste am Monat morgen wieder ab, doch steht für sie ein weiterer Partnerschaftsbesuch noch bevor. Da eine Partnerschaft auch zwischen Chagny und Letchworth besteht, werden sie am 26. August englische Gäste bei sich begrüßen.

Im kommenden Jahr wird der Internationale Club Wissen die Freunde in Chagny besuchen, diese werden ihrerseits nach Letchworth fahren und die englischen Freunde werden nach Wissen kommen.

Näheres zum Internationalen Club Wissen findet man auf dessen Homepage www.ic-wissen.de.

Dreikönigsfest 2016

Zeitungsartikel "Wissen was läuft"
-Amtliche Bekanntmachungen für die Verbandsgemeinde Wissen-
Jahrgang 16 Nummer 08 vom 25. Februar 2016 Seite 12

19.06. - 22.06.15 Wissener verbrachten ein musikalisches Wochenende in Chagny

Zu ihrem alle zwei Jahre stattfindenden Besuch reiste eine 44köpfige Gruppe Wissener Bürger in ihre französische Partnerstadt Chagny.

In diesem Jahr stand der Besuch ganz im Zeichen des in ganz Frankreich stattfindenden nationalen Musikfestes. Die Mittagspause wurde – wie schon des Öfteren – in Nancy eingelegt. Zum ersten Mal hatte der Präsident vom Internationalen Club Wissen, Arnim Hammann, eine einstündige Stadtführung arrangiert, um diese sehenswürdige Stadt näher kennenzulernen. Zwei junge Damen vom dortigen Touristenbüro gaben einen Überblick über die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten der Stadt.

27.06. - 30.06.2014 Partnerschaft wird seit 46 Jahren aktiv gelebt

Ausflug nach Koblenz und Andernach

gei.Wissen. 52 Gäste aus Wissens französischer Partnerstadt Chagny (Burgund) verbrachten das letzte Juniwochenende in Wissen.

Nach ihrer Ankunft am Freitagabend wurden sie im Kuppelsaal der Westerwaldbank von ihren Gastgebern, dem Vorsitzenden des Internationalen Clubs Wissen ( ICW) und Bürgermeister Michael Wagener mit einem Willkommenstrunk herzlich begrüßt . ICW-Präsident Arnim Hammann meinte,

Jahreshauptversammlung und Partnerschaftsabend 2013

Zum Jahresende lud der Vorstand des ICW seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung mit einem anschließenden geselligen Beisammensein ein.

Hauptthema der JHV war die Neuwahl des Vorstandes, die satzungsgemäß alle drei Jahre durchgeführt wird. Nach der Begrüßung durch die Präsidentin des ICW, Martina Becher, verlas die Geschäftsführerin Monika Kreit den Geschäftsbericht und Schatzmeister Wolfgang Becher den Kassenbericht. Nachdem die Versammlung dem Vorstand Entlastung erteilt hatte, ging es mit der Neuwahl des Vorstands weiter. Erfreulicherweise hatten alle bisherigen Vorstandsmitglieder ihre Bereitschaft erklärt, weiter im Vorstand mitzuarbeiten, nur einige in anderen Funktionen.

Neuer Präsident des ICW ist Arnim Hammann, Vizepräsidentin Martina Becher, Geschäftsführer Helge Salveter, 2. Geschäftsführerin und zuständig für Archiv- und Pressearbeit Ingemarie Geimer, Schatzmeisterin Waltraud Hammann, Stellvertreter Wolfgang Becher. Beisitzer sind Bernd Colligs, Monika Kreit, Thomas Winninghoff und als Neuzugänge Helmut Lemler, Svenja Held, Georg Stausberg und Amrei Kessing.

Traditionsgemäß schloss sich dem offiziellen Teil der Gesellige an. Neben einem reichhaltigen Käsebuffet und Burgunder Rotwein servierte der Vorstand englische Desserts. Bis nach Mitternacht saß man zusammen und ließ die Ereignisse des abgelaufenen Partnerschaftsjahres noch einmal Revue passieren.

Folgende Termine für 2014 stehen fest: 17.01.2014 Fete de Galette des Rois ( traditionelles französisches Dreikönigsfest), 7.- 10.02.2014 Vorstandstreffen in Wissen, 29.05.- 2.06.2014 Partnerschaftsbesuch von Bürgern aus Wissen in Letchworth, 27. - 30.06.2014 Besuch von Bürgern aus Chagny in Wissen, November 2014 JHV und Partnerschaftsabend des ICW in Wissen.(ig)

20.08 - 24.08.2015 Englische Freunde aus Letchworth waren zu Gast in Wissen

Wissen. In der dritten Augustwoche verbrachten 27 Gäste aus Wissens englischer Partnerstadt Letchworth ein sonniges Wochenende in Wissen.

Nach einer anstrengenden Fahrt, die morgens um vier begonnen hatte, kamen sie am Donnerstag gegen 18.30 Uhr in Wissen an und wurden von ihren Gastgebern herzlich empfangen. Bei einem Willkommenstrunk im Kuppelsaal der Volksbank sprachen Bürgermeister Michael Wagener, der Präsident des Internationalen Clubs Wissen (ICW) Armin Hammann und der Vorsitzende des englischen Partnerschaftsvereins Jon Marshall einige Grußworte. Den Abend verbrachten die Gäste in ihren deutschen Partnerfamilien.

Jahreshauptversammlung 2014 und Partnerschaftsabend

Nach einem ereignisreichen Jahr hatte der ICW seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in die Skihütte Wissen eingeladen, der sich der traditionelle Partnerschaftsabend anschloss.

Nach der Begrüßung durch den ICW-Präsidenten Arnim Hammann verlasen Geschäftsführer Helge Salveter den Geschäftsbericht und Schatzmeisterin Waltraud Hammann den Kassenbericht. Paul Bender als Kassenprüfer bescheinigte ihr eine korrekte, einwandfreie Kassenführung und beantragte die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig gewährt wurde.

29.05. - 02.06.14 Wissener erlebten drei sonnige Tage in der englischen Partnerstadt Letchworth

Die deutsch-englische Partnerschaft zwischen Wissen und Letchworth ist auch im 30. Jahr weiter auf Erfolgskurs. Das wurde wieder einmal beim diesjährigen Besuch deutlich, an dem 51 Bürger aus Wissen und Umgebung, begleitet von Bürgermeister Michael Wagener, teilnahmen. Am Himmelfahrtstag um 6 Uhr morgens brach die Reisegruppe auf, und nach einer langen Fahrt mit Bus und Fähre erreichte sie Letchworth am frühen Abend. Auf der Standalone Farm ( einer Familien-und Musterfarm) wurde sie von den englischen Gastgebern mit einem leckeren Cocktail herzlich begrüßt. Die beiden Vorsitzenden der Partnerschaftsvereine, Jon Marshall und Arnim Hammann, Bürgermeister Wagener und eine Vertreterin der Letchworth Corporation sprachen ihre Grußworte. Den Abend verbrachte man in den Gastfamilien.

Wissener feierten zwei Geburtstage in Chagny

42 Wissener Bürger verbrachten das erste Oktoberwochenende in ihrer französischen Partnerstadt Chagny.

Nach einer ausgedehnten Mittagspause in Nancy erreichte die Gruppe gegen 18.30 Uhr Chagny bei strömendem Regen, wo sie von ihren Gastgebern mit großer Herzlichkeit empfangen wurden. Den Abend verbrachte man in den Gastfamilien.