Galette des Rois „to go“

Leider mussten viele Aktivitäten des ICW, besonders die Partnerschaftsbesuche, im Jahr 2020 ausfallen. In 2021 wird es nicht besser aussehen.
Eine gemeinsame Galette-Feier wird uns auch im Januar nicht möglich sein. Trotzdem möchten wir Ihnen und euch allen ein gutes Neues Jahr wünschen, diesmal mit einer Galette des Rois „to go“.
 „Galette des Rois“ ist ein typisch französisches Blätterteiggebäck, das traditionell anlässlich des Dreikönigstages gegessen wird. Eine kleine eingebackene Porzellanfigur kürt denjenigen zum König, der sie in seinem Stück findet.
Dazu kann man für Anfang Januar 2021 eine kleine (ca. 18 cm, 5€) oder große Galette (ca. 27cm, 10€) bestellen und diese zu Hause genießen.

Die Galette kann telefonisch bestellt und vom 6. – 9. Januar bei Waltraud Hammann, Im Alten Garten 7, Wissen, Telefon 02742/5271, nach Vereinbarung abgeholt werden.

Bitte macht ein Foto von König oder Königin und schickt es per Mail oder Whatsapp bis zum 24.01.2021 an Waltraud Hammann. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 01728024954). Macht die Auflösung bitte nicht zu klein, wir wollen die Bilder auf der Homepage einstellen.

Herzlichen Dank für die eingesendeten Bilder, welche hier zu sehen sind https://www.ic-wissen.de/index.php/de/bilder-fotos/category/40-galette-to-go

 

Herzlich Willkommen beim Internationalen Club Wissen e.V.

Der INTERNATIONALE CLUB WISSEN e.V. wurde am 17. April 1968 gegründet, nachdem die ersten freundschaftlichen Kontakte zu Chagny in Frankreich entstanden waren. Im Jahr 2008 feierten wir das 40-jährige Bestehen unseres Vereines.
Der Verein pflegt auf Bürgerebene die Städtepartnerschaften der Stadt Wissen.

Die Partnerstädte

Informieren Sie sich hier über die Aktivitäten des Vereins, über die nächsten Termine, die aktuellen Informationen oder lesen Sie im Rückblick über die vergangenen Besuche und Veranstaltungen.
Bei Anregungen, Ãnderungswünschen und Lieferungen von Bildern von Besuchsfahrten nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  auf.

Traditionell wurde das neue Jahr zum Dreikönigsfest mit dem Galette des Roix begonnen. Einem französischen Brauch folgend wurden den ca. 30 Gästen Kuchen, vornehmlich aus Blätterteig und Marzipan serviert, in die kleine Porzellanfigürchen eingebacken waren. Die Finder der Figuren wurden für einen Abend zur Königin oder zum König gekrönt, ihnen wurde mit einem französichen Trinkspruch entsprechend gehuldigt.

Am 27.02.2020 folgte die Jahreshauptversammlung des ICW. Präsident Arnim Hammann begrüßte die Mitglieder sowie die Vertreter der Verbandsgemeinde und der Stadt Wissen, die Beigeordneten Claus Behner und Ulrich Marziniak. Im Namen des ICW dankte er beiden für die großzügige Unterstützung der Aktivitäten zur Erhaltung der Städtepartnerschaften.
Anschließend trug Geschäftsführer Helge Salveter die Zusammenfassung der Ereignisse des vergangenen Jahres vor. Wieder gab es eine ganze Reihe gegenseitiger Besuche aus und in den drei Partnerstädten Chagny (F), Letchworth Garden City (UK) und Krapkowice (PL). Auch außerhalb des ICW wurde die Partnerschaft z.B durch Schüleraustausche und Konzerte von Chören sowie der Stadt- und Feuerwehrkapelle gepflegt. Der Kassenbericht von Waltraud Hammann zeigte eine solide und sorgfältige Kassenführung, so dass die Entlastung des Vorstandes, beantragt durch die Kassenprüfer, einstimmig beschlossen wurde.

Die in diesem Jahr in dreijährigem Turnus wieder anstehenden Vorstandswahlen wurden unter der Leitung von Wahlleiter Claus Behner schnell abgehandelt. Da sich der bisherige Vorstand zur Wiederwahl zur Verfügung gestellt hatte und es keine weiteren Vorschläge gab, wurde dieser einstimmig für drei weitere Jahre gewählt. Der Vorstand besteht aus Arnim Hammann (Präsident), Reinhard Böhmer (2. Vorsitzender), Waltraud Hammann (Schatzmeisterin), Helge Salveter (Geschäftsführer) und Thomas Winninghoff (stellv. Geschäftsführer). Bei den Beisitzern gab es einige Änderungen. Amrei Kessing, Helmut Lemler und Georg Stausberg legten ihre Ämter nieder. Derzeit verstärkt Barbara Stoth als Beisitzerin das Team.

Im Anschluss an die Vorstandwahlen gab Arnim Hammann noch einen kurzen Überblick über die zukünftigen Aktivitäten. Hier sind vor allem der Besuch des ICW in Letchworth am Himmelfahrtswochenende sowie der Besuch der Freunde aus Chagny am letzten Juniwochenende hervorzuheben. Nach Behandlung des Punktes Verschiedenes schloss der Präsident die Versammlung und eröffnete das reichhaltige von den Mitgliedern des Vorstands zubereitete Bufett, das in Kombination mit einigen Gläsern französischen Weins großen Anklang fand.

Bildunterschrift: Die „gekönten Häupter“ des Galette des Roix 2020.

 Städtepartnerschaften mit lebendigem Austausch

„Wie können wir unseren Internationalen Club auf lokaler Ebene noch bekannter machen?“ Mit dieser Aufforderung zu einem regen Gedankenaustausch bat Präsident Arnim Hammann die Teilnehmer der Mitgliederversammlung ans kalte Büfett. Tatsächlich zeigte sich, dass gerade auch die Aktivitäten des Clubs in den Jahren 2018 und 2019 eine erhöhte Aufmerksamkeit verdient hatten. Beide Jahre waren geprägt durch zusätzliche Veranstaltungen zum 50jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen Wissen und Chagny.

Die erste Feier fand im September 2018 in Chagny statt – „ein fröhliches und würdevolles Fest“, wie Geschäftsführer Helge Salveter in seinem Bericht ausdrücklich betonte. Im Mai dieses Jahres fanden die Feierlichkeiten zu der 50jährigen Städtepartnerschaft in Wissen statt. Im vollbesetzten Kulturwerk nahmen an der Festveranstaltung nicht nur viele Gäste aus Chagny teil; auch Delegationen aus Letchworth und Krapkowice waren gerne gekommen. In allen Redebeiträgen wurde immer wieder der lebendige Austausch zwischen den Städten hervorgehoben. Dies zeigt sich nicht zuletzt an der Beteiligung vieler Vereine an dieser Partnerschaft, oder dem Schüleraustausch zwischen den Schulen der Städte. Schließlich haben sich im Rahmen der Städtepartnerschaft auch schon richtige Freundschaften zwischen Familien aus Frankreich, England, Polen und Deutschland gebildet.

Auch im Jahr 2019 wurden die Besuche fortgesetzt. Im Juni reisten Bürger aus Wissen nach Chagny und im September empfingen sie ihre Partner aus Letchworth. Dabei standen u.a. eine Fahrt nach Bonn und ein Besuch im Vulkan-Dom sowie der Vulkan-Brauerei in Mendig auf dem Programm. „Auf preiswerten Reisen und im familiären Rahmen Land und Leute, Sprache und Kultur der Partnerstädte kennenzulernen – das macht die Mitgliedschaft im Internationalen Club wertvoll“, waren sich die Teilnehmer der Mitgliederversammlung einig. Sie hatten zuvor, nach Geschäfts- und Kassenbericht sowie dem Bericht der Kassenprüfer, den Vorstand einstimmig entlastet. Präsident Hammann und Geschäftsführer Salveter informierten die Versammlung außerdem über die künftigen Vorhaben.

So feiert der Internationale Club am 11. Januar 2020 sein schon traditionelles Fest „Galettes des Rois“. Ende Januar findet in Wissen das Vorstandstreffen der drei Partnervereine aus Chagny, Letchworth und Wissen statt; und am 27. Februar 2020 ist die Jahreshauptversammlung des ICW. Auf dem Plan für die gegenseitigen Partnerschaftsbesuch stehen folgende Termin für 2020: 21. Mai – 25 Mai Besuch von Bürgern aus Wissen in Letchworth; 26. Juni – 29. Juni Besuch von Bürgern aus Chagny in Wissen.

Und im Herbst 2020 wird der Vorstand wieder zu einem Partnerschaftsabend einladen und die Mitglieder an ein leckeres Büfett bitten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.